Sachverständige für Forensische Psychologie
Aussagepsychologie

Dipl.-Psych. Nicole Fischer u. Dipl.-Psych. Kathrin Drews


Tätigkeitsprofil

Im Rahmen unserer Sachverständigentätigkeit erstellen wir psychologische Gutachten für Staatsanwaltschaften und Gerichte, wie auch für Sozialgerichte oder aber für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte.

Hierbei ist ein Schwerpunkt im Bereich der Aussagepsychologie angesiedelt:
Aussagepsychologische Fragestellungen im Strafrecht betreffen die Frage nach der Glaubhaftigkeit der Aussage eines zu begutachtenden Zeugen im Falle der Verdachtsabklärung des sexuellen Missbrauchs, der sexuellen Nötigung, der Vergewaltigung oder bei Körper-verletzungsdelikten und Freiheitsberaubung. Bei der Erstellung von Glaubhaftigkeitsgutachten arbeiten wir grundsätzlich nach aktuellen wissenschaftlichen und forensischen Standards sowie in enger Anlehnung an den in einem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 30.07.1999 festgelegten Mindestanforderungen der Glaubhaftig- keitsbegutachtung.
Die Begutachtungen finden in der Regel in den Räumlichkeiten in Leer statt, welche die Möglichkeit bieten, Gesprächssituationen per Video aufzuzeichnen. Ein Spielzimmer dient insbesondere in Begutachtungsfällen jüngerer Kinder der Kontaktaufnahme und Angstreduktion. In Einzelfällen werden die zu begutachtenden Zeugen auch an ihrem Wohnort aufgesucht.

Darüber hinaus sind wir in familienpsychologischen Fragestellungen gutachterlich tätig und erstellen Glaubhaftigkeitsgutachten in Verdachtsfällen sexuellen Missbrauchs, die sich aus familien- rechtlichen Verfahren heraus ergeben. Des Weiteren sind wir als Sachverständige in Umgangs- und/ oder Sorgerechtsangelegenheiten wie auch in Verdachtsfällen von Kindeswohlgefährdung nach § 1666 BGB tätig, wobei wir uns selbstverständlich an den Mindestanforderungen der Qualität von Sachverständigengutachten im Kindschaftsrecht orientieren. Berücksichtigung bei der Bearbeitung findet zudem je nach Fragestellung der lösungsorientierte Ansatz. In der Regel werden die Familien in ihrem häuslichen Umfeld aufgesucht, wobei begutachtungsrelevante Gespräche zum Teil auch in den Praxisräumen in Leer geführt werden.

Über diese Tätigkeitsfelder hinaus bieten wir zusätzlich die Erstellung von Gutachten zur Frage der Adoptionseignung an. Hierbei wird geprüft, ob die Adoptionsbewerber von ihrer Persönlichkeit und Lebenssituation her zu der Annahme eines Kindes geeignet sind. Im Rahmen der Erstellung der Eignungsgutachten wird auch eine Einschätzung der Erziehungsfähigkeit vorgenommen. Sämtliche Befunde werden in einem schriftlichen Gutachten zusammengefasst und den jeweiligen Auftraggebern zur Verfügung gestellt.

Die Qualität unserer forensisch-sachverständigen Tätigkeit wird gesichert durch qualifizierte forensisch-psychologische Supervision und ständige Fort- und Weiterbildung in unseren schwerpunktmäßigen Arbeitsfeldern.


Schwerpunkte:

  • Strafrecht:
    Aussagepsychologische Fragestellungen/ Aussagetüchtigkeit/ Abklärung des sexuellen Missbrauchsverdachts
  • Erstellung von Sachverständigengutachten im Familienrecht
  • Erstellung aussagepsychologischer Gutachten für das Sozialgericht
  • Dozententätigkeit für Gerichte, Staatsanwaltschaften, Polizei u. a.
    zu den Themen "Technik von Zeugenvernehmungen" sowie "Umgang mit kindlichen Opferzeugen bei Missbrauchsverdacht"
  • Erstellung von Gutachten zur Frage der Adoptionseignung
  • »
  • »
  • »
  • »
  • »